Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in Hagen auf der BAB45 in Fahrtrichtung Frankfurt

Vorgeworfener Verstoß:

Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften um 28 km/h


System zur Messung:

TraffiStar S 330


Bearbeitende Behörde:

Stadt der FernUniversität Hagen


Datum:

06.01.2017

Sachverhalt & Ergebnis

Unserem Mandanten wurde von der Stadt der FernUniversität Hagen vorgeworfen am 06.01.2017 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften um 28 km/h überschritten zu haben. Die Geschwindigkeitsmessung erfolgte mit dem Gerät TraffiStar S 330.

Eine Messung mit Geschwindigkeitsmessgerät Traffipax Traffistar S 330 ist nur dann verwertbar und zulässig, wenn es gemäß den Vorgaben der Bedienungsanleitung betrieben wird, es in einem geeichtem Zustand ist und seiner Bauartzulassung oder den Vorgaben der PTB (Physikalisch Technische Bundesanstalt) entsprechend aufgestellt oder verwendet wird. Bei fest installierten Messgeräten sind die Messsensoren in der Fahrbahn eingegossen. Diese müssen in der Regel alle 6 Monate überprüft werden.

Aktuelle Fälle Anfrage

Sind Sie ebenfalls betroffen oder benötigen Sie Hilfe zu einem ähnlichen Sachverhalt?

Wird gesendet