Inbetriebnahme einer Fahrzeugkombination trotz Überschreitung der Abmessungen

Vorgeworfener Verstoß:

Inbetriebnahme einer Fahrzeugkombination als Führer eines Sattelzuges, obwohl die zulässigen Abmessungen überschritten waren

Bußgeld in Höhe von 88 EUR


System zur Messung:


Bearbeitende Behörde:

Klingenstadt Solingen


Datum:

30.10.2017

Sachverhalt & Ergebnis

Unserem Mandanten wurde von der Klingenstadt Solingen vorgeworfen, am 30.10.2017 in Solingen auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Köln als Führer eines Sattelzuges eine Fahrzeugkombination in Betrieb genommen zu haben, obwohl die zulässigen Abmessungen überschritten waren.

Unseren Mandanten traf kein Verschulden an der Überschreitung der Abmessungen, da diese durch die schwere Beladung in der Mitte des Aufliegers hervorgerufen war und die beiden Enden des Aufliegers hierdurch um ca. 4 cm nach oben gedrückt wurden.

Aktuelle Fälle Anfrage

Sind Sie ebenfalls betroffen oder benötigen Sie Hilfe zu einem ähnlichen Sachverhalt?

Wird gesendet

Rechtsanwälte Kotz GbR

Siegener Straße 104 – 106
D-57223 Kreuztal

Telefon: 02732 791079
Telefax: 02732 791078

Unsere Bürozeiten

Montag-Freitag: 08:00-18:00 Uhr
Samstag: nach Vereinbarung