View Post

Personenbeförderung ohne Genehmigung

AG München, Az.: 1117 OWi 254 Js 225568/15, Beschluss vom 31.03.2016 1. Gegen die Betroffene Karen Sammis W. wird wegen vorsätzlicher Personenbeförderung ohne Genehmigung in Tateinheit mit vorsätzlicher Nichtanzeige des Beginns eines Gewerbes eine Geldbuße in Höhe von 2.750,00 EUR …

View Post

Regelfahrverbot gegen einen angestellten Taxifahrer

KG Berlin, Az.: 3 Ws (B) 606/15 – 162 Ss 122/15, Beschluss vom 07.12.2015 Auf die Rechtsbeschwerde der Amtsanwaltschaft Berlin wird das Urteil des Amtsgerichts Tiergarten vom 25. September 2015 mit den zugrunde liegenden Feststellungen aufgehoben. Die Sache wird zu …

View Post

EU-Fahrerlaubnis – Nichterfüllung des Wohnsitzerfordernisses

OVG Rheinland-Pfalz, Az.: 10 B 11099/15, Beschluss vom 15.01.2016 Die Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Mainz vom 9. November 2015 wird zurückgewiesen. Der Antragsteller hat die Kosten des Beschwerdeverfahrens zu tragen. Der Streitwert wird für das Beschwerdeverfahren …

View Post

Nötigung zum Fahrstreifenwechsel – Fahrverbot

OLG Stuttgart, Az.: 1 Ss 647/97, Beschluss vom 10.12.1997 Auf die Revision des Angeklagten wird das Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 11. August 1997 mit den Feststellungen aufgehoben. Die Sache wird zu neuer Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten …

View Post

Fehlende Fahreignung wegen Arzneimittelabhängigkeit

VG Bayreuth, Az.: B 1 S 04.17, Beschluss vom 26.01.2004 1. Der Antrag wird abgelehnt. 2. Die Antragstellerin hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. 3. Der Streitwert wird auf 2.000,00 EUR festgesetzt. Gründe I. Aus der Fahrerlaubnisakte geht u.a. …

View Post

Fahrerlaubnisentziehung bei Herzrhythmusstörungen

VG München, Az.: M 6b S 15.2425, I. Der Antrag wird abgelehnt. II. Der Antragsteller hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. III. Der Streitwert wird auf 7.500,00 EUR festgesetzt. Gründe I. Dem Antragsteller wurde die Fahrerlaubnis der Klasse 4 …

View Post

Fahrerlaubnisentziehung wegen Einnahme diverser Medikamente

VG Gelsenkirchen, Az.: 7 L 959/16, Beschluss vom 07.06.2016 1. Der Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes wird auf Kosten des Antragstellers abgelehnt. 2. Der Streitwert wird auf 2.500,- Euro festgesetzt. Gründe Der Antrag, die aufschiebende Wirkung der Klage des Antragstellers …